The Fab Four

The Fab Four

Welcome to the sixties – Beatles Replayband

TheFabFour haben sich als „fränkische“ Vertreter der Beatles- und der Sixties-Ära mit all den unvergessenen Ohrwürmern aus dieser Zeit in die Herzen eines breiten Publikums von 6 bis mindestens 66 Jahren gespielt und sich z.B  durch ihre Auftritte im legendären  Liverpooler CavernClub, als auch Festivals mit den Rattles, den Lords, Smokie, ect. internationalen Respekt erspielt. Sowohl durch ihre optische Präsentation u.a. im Beatles-Outfit und mit den Originalinstrumenten und Verstärkern, als auch  durch ihre leidenschaftlich perfekte Interpretation der bekanntesten Sixties-Evergreens verstehen es die „sympathischen Vier“,  ihr Publikum und wenn auch nur für einen Abend zurück in die schweißtreibende und herzklopfende Zeit der magischen Sixties zu zaubern, getreu ihrem Motto – The beat goes on!

www.thefabfour.de

Cherry Casino and the Gamblers

Cherry Casino and the Gamblers

Rock And Roll der 50er Jahre.

Cherry Casino and the Gamblers machten ihren ersten Auftritt im August 2002 und haben sich seitdem einen exzellenten Ruf in der Rock and Roll Szene weltweit erspielt. Die Band spielte auf Festivals wie dem RHYTHM RIOT und ROCKABILLY RAVE in England, GREAT SHAKIN´ FEVER in Portugal, GREEN BAY ROCKIN´50´s FEST in USA, GET RHYTHM FESTIVAL und SUMMER JAMBOREE in Italien, ROCKABILLY BOMBARDEMENT in Österreich, um einige zu nennen. Cherry Casino and the Gamblers haben verschiedenen Tonträger veröffentlicht, neben Beiträgen auf mehreren Compilations, wie z.b. HOT RODDER´S CHOICE 1-3 oder PERFECT FOR PARTIES 1-2, gibt es natürlich auch original CDs der Band. 2006 „ LET´S PLAY AROUND“, 2007 „FAT MAMA´S DAUGHTER“, 2012 Vinylsingle "Let´s Have A Crazy Ball".

Der Stil der Band ist gerader Rhythm and Blues der frühen 50er Jahre mit swingigem Einschlag in der Tradition von T-Bone Walker, Big Joe Turner oder Cherry Casino.

www.cherry-casino.de

Andis Bluesorchester

Andi's Bluesorchester

20er 30er Jahre Delta Blues

Blues, Rock'n'Roll und Ragtime Picking mit garantiertem Mississippi Flair. Die Band um Andi Unter (Gitarre, Harp, Gesang und Bassdrum) lässt die Blues und Jug Band Musik der 20er und 30er auf ihre eigene rollende und stampfende Weise wieder aufleben. Durch das intensive Studium der Fingerpicking und Slideguitar Techniken der alten Bluesmeister, sowie das verbringen zahlloser Nächte an Whiskeybars, wird hier ein authentischer Delta Groove erzeugt wie man ihn nur noch selten zu hören bekommt. Das Repertoire zieht sich durch die Geschichte des alten Blues von Robert Johnson bis Muddy Waters und hat sich in über 80 Auftritten von Innsbruck bis Rügen nicht nur ins Tanzbein von eingefleischten Bluesfans geschlichen...

www.bluesorchester.de

The Long Short Story

The Long Short Story

Country, RocknRoll, Ska

Christian Prauschke (Banjo), Hannes Strauß (Steh-Schlagzeug) und Ralf Regner (Kontrabass) spielt eigene Songs mit hohem "Mitgrölfaktor" und Stücke aus den 50er und 60er Jahren. Von Elvis über Johnny Cash bis hin zu The Specials und Bob Marley.
Außerdem gibt es "Solo" noch weitere Klassiker zu hören. Von Bill Haley bis zu den Ramones. Ein Abend für Jung und Alt mit "Mitsing-Garantie.

 www.thelongstoryshortnbg.blogspot.de

Boppin B

Boppin' B

Die beste Rockabilly Band Deutschlands

.. aus Aschaffenburg (gegr. 1985), sind DIE führende Rockabilly Band in Deutschland. Kultikonen einer ganzen Szene. Top 40 Chart Entries, 5000 Konzerte, über 100.000 verkaufte Alben, Rockabilly, Fashion, Lifestyle, Lebensgefühl. Selbst nach 27 Jahren "Monkey Business" fehlt es den fünf Jungs aus Aschaffenburg weder an Spielfreude, noch an Ausstrahlungskraft auf und hinter den Bühnen dieser Welt. Little Richard, Chuck Berry, Wanda Jackson, Jeff Beck und Dick Brave, um nur ein paar zu nennen, sind erklärte Fans dieser "incredible five". Auftritte bei Harald Schmidt, TV-Total oder The Dome spiegeln ihren Erfolg wider und trotzdem bleiben Boppin' B immer bodenständig und ihren Fans treu und verbunden. Boppin' B spielen nicht Rock'n'Roll, sie leben ihn!

Gut 5000 Konzerte später…gut 5000 Konzerte nach jenem Urknall anno 85 auf einem Schulfest in Aschaffenburg gibt es nicht viele Bands (deutsche schon gleich gar nicht), die mal eben auf einem Album Depeche Mode („Enjoy The Silence“), die Motown-Legenden The Four Tops („I Got A Feeling“), das australische Hard-Rock-Quartett Jet („Are YouGonnaBeMy Girl“) und auch noch Neo-Soul-Königin Adele („Rolling In The Deep“) covern können, ohne dass sich das bescheuert, überambitioniert, zu clever, zu weit hergeholt oder schlicht nach einer Scheißkapelle anhört. Genauer gesagt gibt es wohl nur eine: Die original „Scheißkapelle“, wie sich Boppin B selbstironisch immer noch gern mal von ihrem Publikum rufen lassen. Und die hat dazu noch jede Menge eigene Songs wie „Change My Life“, „Satan Gave Me A Taco“, „This Night“ oder die tolle Akustik-Nummer „Gone With The Wind“ in petto, die mit ihrem breiten stilistischen Spektrum zwar nach ganz viel Rock 'n' Roll-Geschichte(n) klingen, aber doch nie krampfhaft irgendeinen Geist von, sagen wir, 1954 wiedererwecken wollen.

Das Ganze hört auf den schönen, selbsterklärenden Titel „Monkey Business“ und ist bereits das elfte Album einer Band, die Puristen schon mal ein bisschen auf die Palme bringt und allen anderen mit breitem Grinsen ganz viele Kokosnüsse runterschüttelt.

 www.boppinb.de

The Red Hot Serenaders

The Red Hot Serenaders

Acoustic Blues & Jazz

Mit Tanja Wirz und Rainer Wöffler. Wie soll's denn schmecken? Sweet oder Hot? Keine Frage, die Red Hot Serenaders machen einfach beides: Rainer Wöffler und Tanja Wirz servieren hochprozentigen Blues, heissen Jazz, zartbittere Chansons, schmelzende Hawaiimusik und rattenscharfen Ragtime. Zubereitet werden diese hauptsächlich aus den 20er- und 30er-Jahren stammenden musikalischen Leckerbissen auf einer breite Palette von Instrumenten. Ob Gitarre, Ukulele, Mandoline, Slidegitarre, Waschbrett, Cajon oder Klarinette: Nichts ist vor den beiden begeisterten Musikanten sicher. Gespielt wird stilgerecht auf Instrumenten ohne Strom, dafür mit umso mehr Groove, zweistimmigem Gesang, einer Prise Schmalz, einem Augenzwinkern und einem Schuss Frim Fram Sauce. Guten Appetit!

 http://www.redhotserenaders.ch

The Round up Boys

The Round up Boys

Authentic 1950 music, no shit

Die Round up Boys spielen klassische 1950er Musik mit kraftvollen Beats und einer wütenden Bühnenshow. Die vier Jungs sind in Deutschland die beste Interpretation einer 1950 High-School-Band. Ihr Sound ist die Musik der Hipster und Teenager.

Berlins heißeste Rockabilly-Band  hat in unzähligen Club gespielt - und Open-Air-Auftritte in fast jedem Land Europas gespielt, hat mehrere Alben und Singles auf verschiedenen Labels wie "Favourite" Records und "Rhythm Bomb Records rausgebracht.

  Die Round up Boys begleiten Huelyn Duvall in England auf dem „Rockabilly Rave“ und sind als Begleitmusiker für verschiedene Studioprojekte tätig. Dazu zählen Aufnahmesessions mit Rayburn Anthony (USA), Charlie Gracie (USA), Hillbilly Preachers (CRO), Rockin´ Henri Smeets (NL), Jason Lee Wilson (USA) und anderen...

 http://www.theroundupboys.de/

CJ & The Sunshinegang

CJ & The Sunshinegang

70er 80er Funk&Soul

heizen mit Funk und Soul, der Discomusik der 70er und 80er und mit Classic-Rocksongs ein, dass die Wände wackeln. Sie spielen James Brown, Kool and the Gang , Stevie Wonder und Michael Jackson ebenso authentisch wie Metallica, Jethro Tull oder Midnight Oil.

Das Erfolgsrezept von C J und seiner Sunshinegang liegt an der Mischung aus geballter Lust an Musik und Party, vollem Klang aus blechernem Rohr, der souligsten Stimme des Main-Deltas und einer Bühnenpräsenz, bei der alleine vom Zusehen der Schweiß fließt.

CJ & The Sunshinegang lässt durch ihre Show den kompletten Auftrittsort zur Bühne werden. Hinzu kommt die Ausstrahlung und Energie der Gruppe, die sofort auf die Zuhörer überspringt und somit den Alltag vergessen lässt. So wird die Veranstaltung sowohl für das Publikum als auch für die Musiker zum Spaß.

CJ & The Sunshinegang – alles andere ist nur „warm-up“!

www.sunshinegang.de

Sharks

Sharks

Rock-und Beatklassiker

50Jahre Sharks!!!!

Wer kennt sie nicht, die legendären Sharks. Die Gruppe aus Gunzenhausen hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten unzählige Male bei umjubelten Auftritten ihre Livequalitäten unter Beweis gestellt und kann auch heute, 50 Jahre nach ihrer Gründung, mühelos die jungen und jung gebliebenen Musikfans begeistern.

Ihr 50jähriges Bühnenjubiläum feiern The SHARKS beim Oldietownfestival. Das nennen wir Freundschaft und Liebe zur Musik! Das Repertoire umfasst Klassiker von den „Beatles“, den „Rolling Stones“ oder anderen unvergessenen Bands wie den „Kinks“ oder den „Eagles“ sowie von Eric Clapton oder Joe Cocker. Das Programm besticht mit schnörkellosen und mitreißenden Songs, die ins Ohr und in die Beine gehen. Die Sharks sind Kult. Überall wo die Band mit Lokalkolorit auftritt, sind die Bierbänke prall gefüllt mit partywilligem, gutgelauntem Publikum.

Ballroomshakers

Ballroomshakers

Oldstyle R´n´B der 40er und 50er Jahre

Live sorgen „The Ballroomshakers“ seit zwölf Jahren für Begeisterung. Jetzt wird die Sprengkraft des dynamischen Fünfers nochmal verstärkt. Packend, stilecht und taufrisch wird die Musik der Nachkriegszeit abgestaubt und ab sofort mit Anja Hackl (Voc) und Angelika Traurig (Sax) mitreißend und virtuos auf die Bühne gebracht. Am Mikrofon ist jetzt Blond statt Rot angesagt. Aus Jenny wurde Annie!

Nachdem Ex- Sängerin Jenny Boneja in die Staaten zurückkehrte, sorgt jetzt „Annie“ Anja Hackl für den waschechten Glamour der 50er Jahre. Und mit Saxofonistin Angelika Traurig ist gleich noch eine Frau an Bord, die dem Männertrio Pelzner, Schmidt und Hirschmann gehörig einheizt.

Dass dieses wilde Quintett on Stage eine ganz heiße Nummer ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Und so stehen auch 2013 wieder Auftritte im gesamten deutschsprachigen Raum zwischen Nord- und Ostsee, Aachen, Dresden, München und der Schweiz im Kalender.

www.ballroomshakers.de

Waikiki Beach Bombers

Waikiki Beach Bombers

60er Jahre Soulbeat Surfsound

Auch heuer möchten wir sie wieder herzlich an unserem Privatstrand begrüssen dürfen. Anlässlich der diesjährigen Wahl zum schönsten Rettungsschwimmer haben die Beachbombers ihre Mannschaftsaufstellung deutlich upgegradet. Ab sofort können sie aus fünf Leckerbissen der hiesigen Surf-Szene auswählen. Neben der optischen Makellosigkeit gelten die vertrauenswürdigen Herren auch als Botschafter der Surf-Beat Bewegung, deren Wurzeln bis in das Jahr 1961 zurückreichen. Die Begeisterung für 60er-Jahre Soul- und Beat Musik auf Strandbasis und ein selbstverständlicher Anteil an Hula, Calypso und Surfrock formen das kulturelle Fundament dieses Hawaiianisch-Fränkischen Fördervereins. Garantie: Alle Beachbombers wurden in artgerechter Bodenhaltung aufgezogen, schmutzen wenig und lassen sich auch gerne streicheln.

 www.waikiki-beach-bombers.de

Rudi Basius & Band

Rudi Madsius & Band

Rhytm´n Blues, Soul und Rock´n Roll

Across the Board, heißt die neue CD der Rudi-Madsius-Band, die unter anderem, bei diesem Konzert vorgestellt wird. Neben Songs aus vergangenen Alben von Rudi Madsius darf natürlich die ein oder andere Soul-, Rock- oder Van Morrisonnummer nicht fehlen. Die NN schreibt zur neuen CD: "... Madsius, bleibt dem saftigen und süffigen Sound von Rhythm Blues, Soul und Rock`n Roll in großer Besetzung treu. Persönlicher als gewohnt sind die Texte, die vom Leben in der Südstadt, musikalischen Kindheitserinnerungen und Bewunderung für den Musiker Stan Webb erzählen." Und Der Plärrer schreibt:"... es entstand im Studio ein feuerfestes, ausgereiftes Album, dessen Lebendigkeit sich sofort auf den Hörer überträgt, das gilt auch für solch intensiv gespielte und gesungene Bluesballaden wie The Music is still in the air. Stark!" Die Rudi-Madsius-Band das sind  Jürgen März (Gitarre, Vocal), Multiblasinstrumentalist Udo Schwendler (Sax, Posaune etc.), Klaus Braun-Hessing (Drums), Peter Tobolla (Bass, Vocal) und natürlich der außergewöhnliche Sänger, Gitarrist, Komponist, Bandleader und Arrangeur, der Maestro himself: Rudi Madsius.

www.rudi-madsius.de

EL-HÄUSER

el'häuser

Akustische Live-Musik

In der Region bekannt von Kneiptouren, Konzerten und Stadtfesten – El’häuser stehen für hochkarätiges musikalisches Entertainment. In Quartett- Besetzung präsentieren El-häuser ein ausgewähltes Programm aus Rock, Blues, Pop und Soul. Im typischen El’häuser Akustik-Sound beigeistert die Band mit 4-stimmigem Gesang und perfekten Arrangements, jeder Ton ist live gespielt! Musikalisch spannt sich der Bogen von Clapton über CCR und America bis zu den Eagles, deren Songs die Band ganz besonders interpretiert.
Take it to the limit – Musik mit El’häuser!

www.el-haeuser.de

Kontakt

Ansprechpartner:
Frau Heidi Dücker

E-Mail:
info@wolframs-eschenbach.de

Download:
Bühnenprogramm 2015

Oldtimer
Anmeldungsformular

Nostalgiemarkt
Anfrageformular

Anreise mit dem
historischen
Oldtimerbus